AdT: Black Ben – kann sein, kann auch nicht sein (22.11.2018)

Historische Abbildung eines dunkelroten und eines aufgeschnittenen Apfels; USDA

Black Ben; ©USDA

Beim heutigen Apfel des Tages, dem Black Ben, könnte es sich um einen Verwandten des Black Ben Davis oder des Gano (der auch Black Ben Davis genannt wird) handeln. Der Apfel wurde 1905 von Amanda Newton in Louisiana im Pike County, Missouri, gezeichnet. Allerdings ist bei beiden das Rot der Schale nicht so stark ausgeprägt, auch in den Beschreibungen wird immer ein Gelb als Grundfarbe genannt. „Black“ bezieht sich beim Ben Davis nicht auf die Farbe, sondern auf einen Mr. Black, der die Sorte gezüchtet hatte.

Zum anderen ist der Kalenderapfel deutlich länglicher. Daher will ich mich lieber nicht festlegen – wer mag, kann den Links folgen und in den Apples of New York zu den beiden Kandidaten nachlesen. Beim heutigen Apfel zeigt sich mir nochmals, daß ich kein wirklicher Fan von roten Äpfel bin. Ich vermute, ich hatte in der Kindheit zu oft mehlige rote Exemplare erwsicht.

Statt hier umfangreiche, aber ungesicherte Beschreibungen runterzutippen, verlinke ich lieber das Video Stark Bro’s Legacy: Since 1816 des Gartenbaubetriebs Stark Bro’s., die im Zusammenhang mit dem Gano bei Tom „Professor Apple“ Burford auftauchen und besonders um 1900 wohl sehr einflußreich waren. Ich hatte sie schon etwas ausführlicher im Zusammenhang mit dem Red Delicious erwähnt, den sie zu einem Marktführer gemacht hatten. Das Video nimmt ihre schon 200-jährige Firmengeschichte zum Anlaß, ein bißchen über sich zu erzählen und zu zeigen. Ich fand es interessant.

Die Künstlerin

Amanda Almira Newton (ca. 1860-1943) arbeitete von 1896 bis 1928 als Illustratorin für das USDA. Sie war eine der produktivsten Mitarbeiter*innen (von denen es über 50 gab), mehr als 1.200 Aquarelle sind in der Sammlung erhalten. Außerdem hat sie rund 300 Wachsmodelle von Früchten hergestellt. Die Illustrationen und Wachsmodelle sollten vor allem den Obstbauern, die in den USA gegen Ende des 19. Jahrhunderts mit dem Plantagenbetrieb begannen, als Anschauungsmaterial dienen.

………………..
© U.S. Department of Agriculture Pomological Watercolor Collection. Rare and Special Collections, National Agricultural Library, Beltsville, MD 20705

2 Antworten auf „AdT: Black Ben – kann sein, kann auch nicht sein (22.11.2018)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.