AdT: Cuba – ¡Viva la Revolución? (26.07.2018)

Historische Abbildung eines roten und eines aufgeschnittenen Apfels; USDA

Der Cuba; ©USDA

Leider habe ich zu dem Apfel des Tages, dem Cuba, nichts außer die Abbildung aus dem Jahr 1912 gefunden, die Mary Arnold in Farmingdale im Sangamon County, Illinois, für das USDA gemacht hat.

Stattdessen verweise ich an einem der kubanischen Nationalfeiertage auf einen kurzen BBC-Magazin-Beitrag von 2012. Ich hatte bisher noch gar nicht darüber nachgedacht, daß das Kuba-Embargo ja nicht nur bedeutet, daß in den USA keine echten Havanas existieren (hüstel, hüstel, hier kommte eine moderne Legende – außer man ist US-Präsident und läßt sich die Humidore noch schnell vor Beginn des selbst verkündeten Embargos auffüllen). Sondern auch US-amerikanische Produkte wie Äpfel lange nicht nach Kuba exportiert werden durften. 1999 hatte Bill Clinton dies für landwirtschaftliche und medizinisch-pharmazeutische Produkte gelockert.

Am 26. Juli wird der Beginn der kubanischen Revolution 1953 gefeiert, als offiziellen Nationalfeiertag habe ich allerdings den 1. Januar gefunden, der der Jahrestag der erfolgreichen Revolution 1959 ist. Egal, Hauptsache, es gibt zur Feier des Tages einen guten Apfel!

Die Künstlerin

Mary Daisy Arnold (ca. 1873–1955) gehörte wie Deborah Griscom Passmore und Royal Charles Steadman zu den wichtigen Illustrator*innen beim US Department of Agriculture. Über ihr Leben weiß man nicht viel, da Unterlagen über sie vor 1921 vernichtet wurden.

………………..
© U.S. Department of Agriculture Pomological Watercolor Collection. Rare and Special Collections, National Agricultural Library, Beltsville, MD 20705

Eine Antwort auf „AdT: Cuba – ¡Viva la Revolución? (26.07.2018)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.