AdT: Diels Reinette – der Name ist nicht alles (02.09.2018)

Historische Abbildung eines gelben Apfels am Ast mit Blättern, eines gelben Apfels von der Seite, und eines aufgeschnittenen Apfels; BUND Lemgo Obstsortendatenbank

Diels Reinette; ©BUND Lemgo

Der heutige Apfel des Tages ist nach einem der ganz großen deutschen Pomologen benannt: Mons hat die aus Brüssel stammende Sorte zu Ehren Adrian Diels (1756-1839) Diels Renette genannt. Die Kalenderabbildung stammt aus dem Deutschen Obstcabinet von Christian Eduard Langethal (1806-1878) und ist beim BUND Lemgo in Gänze zu bewundern.

Interessant, daß sich sowohl bei Langethal als auch bei Gustav v. Flotow (1789-1864) im „Illustrierten Handbuch der Obstkunde“ (PDF) nicht wirklich viel zu dem Apfel findet – ich hätte bei dem Namensgeber doch mehr erwartet.

Langethal beschreibt die Renette als eine kleinere Frucht, die in der Wölbung keine Rippen zeigt, und die etwas verschoben wächst. Die gelbe, wachsartige Schale zeigt kein Rot, wird mit der Zeit strohgelb und kann einzelne Karminpunkte oder Flecken und zahlreiche feine Punkte zeigen.

Die kleine Reinette hat ein sehr weißes, feines, festes, abknackendes, saftiges Fruchtfleisch, das aromatisch riecht und einen erhaben-aromatischen Zuckergeschmack hat. Die Genußreife ist ab Dezember, der Apfel kann den ganzen Winter durch gelagert werden und ist ein sehr guter wirtschaftsapfel. Über die Qualität als Tafelapfel gibt es verschiedene Meinungen.

v. Flotow äußert einen sehr interessanten Gedanken:

„Die Frucht scheint das Unglück gehabt zu haben, daß ihr Name zu große Erwartungen erregte und sie meistens in einen für sie ungünstigen Standort gekommen ist. Sie wird daher von mehreren Obstzüchtern nicht so empfohlen, wie sie es wohl, wenn sie auch keine der vorzüglichsten ist, und nach meinen Beobachtungen nicht, wie von Diel geschieht, in den allerersten Rang gesetzt werden kann, verdient.“

Kurz: Sie ist besser als ihr Ruf.

Und sonst:

Etwas quer gedacht fiel mir der großartige Randy Newman und sein Lonely at the Top ein. Ich wünsche einen geselligen Sonntag.

Eine Antwort auf „AdT: Diels Reinette – der Name ist nicht alles (02.09.2018)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.