AdT: Foxley Russian Apple – und noch ein Blog (06.02.2018)

Historische Abbildung eines grünlichen und eines aufgeschnittenen Apfels;

Sommer-Gewürzapfel

Der heutige Apfel des Tages ist wieder so ein viel benamter: Neben Foxley Russian Apple kennt man ihn u.a. als Weißen Sommergewürzapfel, Sommerbellefleur, Weißen Augustkalvill, Englischen Kantapfel, Palaestiner, Schönbecks frühen Gewürzapfel, Sommer-Postoph – und für mich der schönste Name: Weiße Sommerschafsnase.

Es gibt Vermutungen, daß der Apfel aus den Niederlanden stammt und sich dann bereits im 18. Jahrhundert in ganz Europa verbreitet hat. Er ist im Juli / August pflückreif, allerdings muß der Zeitpunkt wohl sehr genau beachtet werden, der Geruch soll ihn signalisieren. Nach dem Pflücken hält er sich nur zwei bis drei Wochen, danach wird er mehlig und trocken. Das Fruchtfleisch ist gelblichweiß, fein, mürbe, saftig, süßsäuerlich und hat einen würzigen Geschmack.

Beim Pomologen Theodor Engelbrecht (1813-1892) fand ich den Hinweis, daß der Apfel zur Familie der Schlotteräpfel gehört – auch so ein netter Name. Der sich aus dem „Schlottern“ oder Klappern der lockeren Kerne beim Schütteln der Frucht ableitet. In manchen Gegenden nennt man diese Sorten auch Glocken-, Kern- oder Klapperäpfel.

Und sonst:

Bei der Suche habe ich eine tolle Artikelreihe der russisch-niederländischen Biologin Lena Lebedeva-Hooft entdeckt. Im Januar 2016 hatte sie auf Medium ein (englischsprachiges) Projekt gestartet, das sich mit Äpfeln beschäftigt! Beim ersten Lesen finde ich die Artikel sehr interessant und gut geschrieben. Unter anderem, und so hatte ich sie gefunden, handelte ein Artikel von „Apples of Russian origin in the Dutch XIXth century garden (Boskoop)“. In dem wird der heutige Apfel des Tages erwähnt, der in den Niederlanden unter anderem Witte Kruidappel, Blanke Tulpappel oder Zomer Aagt genannt wird.

Bei Lena Lebedeva-Hooft gab es dann auch den schönen Link auf The Dutch Orchard, in dem 117 Apfelsorten beschrieben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.