AdT: Mann – Eintrag mit Musik (20.01.2018)

Colorierte Abbilung zwei grün-gelblicher Äpfel, @USDA
Der „Mann“, auch als Rabun bekannt; USDA

Beim heutigen Apfel des Tages fällt mir leider nur Herbert Grönemeyers Textzeile „Wann ist Mann ein Mann?“ ein (Obacht, schlimme Mode).

Außer wieder einmal schönen Abbildungen bei der pomologischen Aquarellsammlung der National Agricultural Library Digital Collections habe ich in diesem Internet leider nichts zum „Mann“ gefunden.

Zum Spaß einfach mal „Apfel Mann“ oder „Apple Mann“ eingeben … Ich habe natürlich noch ein bißchen anders gesucht, aber auch dieses Internet ist eben A Mann’s World. Da muß ich demnächst noch einmal eine tiefer gehende Recherche angehen.

Der Künstler

Der 1875 geborene Royal Charles Steadman gehörte wie Ellen Isham Schutt (1873–1955), Mary Daisy Arnold (ca. 1873–1955) und Deborah Griscom Passmore (1840–1911) zu den Illustrator*innen beim USDA und arbeitete dort seit 1915 als „pomological artist“. Er ist mit 892 Dokumenten in der pomologischen Aquarellsammlung verzeichnet.

Und sonst:

Der „Beifang“ macht dieses Blogprojekt für mich interessant: Was ich finde, ohne es gesucht zu haben. Daß ich unter den ersten 20 Ergebnissen nichts zu Thomas Mann, geschweige denn zu seinem Verhältnis zu Äpfeln gefunden habe. Aber ein Apfelprojekt an der Thomas-Mann-Grundschule entdeckte, bei dem es, wie auf einem Foto zu sehen ist, auch Blindverkostungen gab. Dann einen Hinweis auf den historischen Roman „Tell – Mann. Held. Legende“ von Thomas Vaucher aus dem Jahr 2016. Und einen recht aktuellen Artikel aus der Augsburger Allgemeinen über ein Paar, das 52 alte Äpfelsorten im Garten hat.

Und wieder ist die Welt etwas bunter und ich bin etwas schlauer.

………………..
© U.S. Department of Agriculture Pomological Watercolor Collection. Rare and Special Collections, National Agricultural Library, Beltsville, MD 20705

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.