AdT: Oregon Champion und ein Kinderbuch (10.07.2018)

Historische Abbildung eines gelblich-rötlichen und eines aufgeschnittenen Apfels; USDA

Oregon Champion; ©USDA

Nun, einen unbekannten Apfel des Tages hatten wir auch schon eine Weile nicht mehr zu vermelden. Mit dem Oregon Champion ist es heute wieder so weit. Nichts in Creighton Lee Calhouns „Old Southern Apples“, nichts in den Apples of New York. Aber immerhin eine schöne Abbildung, die Deborah Griscom Passmore 1895 in Ottawa, Franklin County, Kansas, angefertigt hatte.

Die Künstlerin

Deborah Griscom Passmore (1840–1911) war eine der Illustratorinnen des USDA, dort leitete sie die Pomologische Abteilung. Bis heute gilt sie als eine der wichtigen Künstlerinnen in diesem Bereich.

Und sonst:

Daneben tauchte noch die Frage auf, warum eine Stadt in Kansas Ottawa heißt – in der wurde ja der Apfel gefunden. Und ein leichtes Schmunzeln, daß es ganz in der Nähe eine Stadt Pomona gibt.

Buch-Cover des Kinderbuchs Apples to Oregon; Nancy Carpenter, Simon and Schuster

Und dann ist noch ein kleiner Kinderbuch-Fund zu vermelden:

Apples to Oregon. Being the (Slightly) True Narrative of How a Brave Pioneer Father Brought Apples, Peaches, Pears, Plums, Grapes, and Cherries (and Children) Across the Plains

von Deborah Hopkinson und Nancy Carpenter, das die Geschichte des Obstanbaus in Oregon erzählt.

Zum Tagesausklang nun nicht die Nationalhymne, sondern auf Wunsch einer einzelnen Dame einen Apfel-Song.

………………..
© U.S. Department of Agriculture Pomological Watercolor Collection. Rare and Special Collections, National Agricultural Library, Beltsville, MD 20705

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.