AdT: Weisser Winterkalwill Tollapfel (15.01.2018)

Altes Aquarell eines gelblichen Apfels, ©Verlag Hermann Schmidt
Der Weisse Winterkalwill Tollapfel,
aus dem Kalender „An Apple a Day“, mit frdl. Genehmigung Verlag Hermann Schmidt

Der heutige Apfel des Tages ist der Weisse Winterkalwill Tollapfel oder Calville blanche d’Hiver follane. Sein Name verrät eine Verwandtschaft mit dem Calvilla Bianca D’inverno (AdT vom 12.01.2018).

Johann Mayer (1737-1804) hat den Apfel in Band III (PDF, S. 83f) seiner Pomona Franconica als eine Spielart beschrieben. Der Apfel sei im Jahr 1783 „von beinah monströser Größe“ gewachsen – daher auch Tollapfel. Mayer hatte ihn auf einem Weißen Schweizerapfel gepfroft, sein Exemplar betrachtete er als Muster der Schönheit und Vollkommenheit dieser Sorte. Sein Geschmack dürfte mit dem des Weißen Winter-Calville zu vergleichen sein.

Und sonst:

Alte Sorten sind nicht nur etwas für Liebhaber*innen. Allergien machen sich inzwischen leider auch bei Äpfeln bemerkbar. Die Ortsgruppe Lemgo des BUND hat dazu eine informative Seite, auf der sie auch eine Verträglichkeits-Liste (PDF) anbietet.

Die Ortsgruppe war zudem an einer 2016/2017 durchgeführten Studie beteiligt, deren Ergebnisse von der Europäischen Stiftung für Allergieforschung (ECARF) veröffentlicht wurden. Nicht ganz überraschend ist ein Ergebnis: Alte Apfelsorten lindern Allergie, ausführlich hier nachzulesen (PDF)

Eine Antwort auf „AdT: Weisser Winterkalwill Tollapfel (15.01.2018)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.