AdT: Dona Maria – nicht schon wieder … (15.08.2018)

Historische Abbildung eines gelblichen und eines aufgeschnittenen Apfels; USDA

Dona Maria; ©USDA

Vielleicht hat der Kalender ja irgendwie mitbekommen, daß ich drei Wochen im Urlaub war und dies meine erste Arbeitswoche ist. Und hat darum schnell Äpfel gesucht, zu denen keine Informationen zu finden sind, damit ich nicht so viel schreiben muß. Nett vom Kalender, aber nichts zu finden dauert ja immer länger.
Der heutige Apfel des Tages, der Dona Maria, ist auch wieder so ein Unbekannter.

Lediglich das Jahr und der Ort der Abbildung sind bekannt: 1911 in Geneva im Ontario County, New York. Aber dennoch gibt es interessantes zu berichten. Denn auf der Abbildung ist ein Name vermerkt: U.P. Hedrick. Das ist Ulysses Prentiss Hedrick (1870–1951), der wiederum ein bedeutender Gartenbau-Experte und Historiker war.

Hedrick wurde 1870 in Independence, Iowa geboren. Er wuchs in Northern Michigan auf einer Farm in der Nähe von Harbor Springs auf, eine Erfahrung, von der er in seinen Memoiren „The Land of the Crooked Tree“ erzählt, und die ihn veranlasste, sich von klein auf mit der Natur zu beschäftigen.

Hedrick besuchte das Michigan State Agricultural College (MSAC, heute Michigan State University), erhielt 1893 einen Bachelor of Science und 1895 einen Master of Science. Er arbeitete von 1893 bis 1895 als Assistant Horticulturist am MSAC.

Anschließend lehrte Hedrick bis 1905 Botanik und Gartenbau am Oregon Agricultural College, am Utah Agricultural College und am Michigan State Agricultural College. 1905 wurde er Dozent für Gartenbau an der New Yorker State Agricultural Experiment Station in Geneva, New York – eben die, von der die Kalenderabbildung stammt. Während seiner Zeit dort erhielt Hedrick 1913 den Ehrendoktortitel am Hobart College. Er arbeitete bis zur seiner Rente 1937 in der Station, die er ab 1928 leitete.

Hedrick wurde außerdem 1911 Mitglied der American Association for the Advancement of Science und der New York State Historical Association sowie Mitglied der American Society for Horticultural Science (deren Präsident er ab 1913 war) und der American Pomological Society.

Im Rahmen des Forschungsprogramms in Geneva beschäftigte er sich auch intensiv mit der Apfelzüchtung. Er war ein sehr aktiver Pomologe und hat durch seine Bücher zu den Themen Pomologie und Gartenbau einen tiefgreifenden Einfluss auf seine Zeit ausgeübt.

Hedrick war einer der ersten Wissenschaftler auf dem neuen Gebiet der Agrar- und Gartenbaugeschichte. Er war Autor oder Mitverfasser von mehr als einem Dutzend Publikationen zu den Themen Pomologie und Gartenbau, die immer noch Gültigkeit haben.

Hedrick starb 1951.

Die Künstlerin:

Elsie E. Lower (1882-1971) gehörte wie Mary Daisy Arnold, Deborah Griscom Passmore und Royal Charles Steadman zu den Illustrator*innen beim USDA. Die Abbildung stammt aus dem Jahr 1906.

Später zog sie mit ihrem Mann, dem Pomologen Carl Stone Pomeroy, nach Kalifornien, wo sie zur “California Scene Painting“-Bewegung gehörte. Von ihr sind in der USDA Pomological Watercolor Collection 287 Dokumente erhalten.

………………..
© U.S. Department of Agriculture Pomological Watercolor Collection. Rare and Special Collections, National Agricultural Library, Beltsville, MD 20705

Eine Antwort auf „AdT: Dona Maria – nicht schon wieder … (15.08.2018)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.