Wellant®- willkommen im Club

Ein dunkelroter und ein aufgeschnittener Apfel liegen auf einem Tisch

Gestern habe ich im Bioladen eine für mich neue Sorte entdeckt, die tatsächlich eher neu ist: Der Wellant®, der als Fresco 1987 am Plant Research International im niederländischen Wageningen gezüchtet wurde und seit 2006 mit Sortenschutz im Handel ist. Es ist also eine sogenannte Clubsorte, die ich etwas kritisch sehe – die ZDF-Reportage „Der wahre Preis für den perfekten Apfel“ zeigt ganz gut die Hintergründe.

Beim Aufschneiden des knackig-saftigen Apfels erinnert mich der Duft ganz leicht an Teppichkleber. Das klingt drastischer als der Duft wirklich ist. Der Geruch ist mir schon früher bei einer anderen Sorte begegnet – im Geschmack macht sich das nicht bemerkbar.

Beim ersten Bissen dachte ich kurz an eine Birne. Der Apfel hat eine kräftige Süße, der aber auch eine angenehme Säure beigemischt ist. Interessant, daß der Apfel mit seiner etwas rauen Schale an alte Sorten erinnert – und wohl auch erinnern soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.