„Wanderer, kommst Du nach Luzern …“

Ausstellungsplakat mit einem gezeichneten Apfel und Hinweisen; @Agentur Cyan und Naturmuseum Luzern

Das Ausstellungsplakat, gestaltet von der Agentur cyan
Mit freundlicher Genehmigung des Natur-Museums Luzern

Das Natur-Museum Luzern widmet sich vom 5. Mai bis zum 28. Oktober 2018 dem “König der Früchte“. In einer Sonderausstellung wird vielen Aspekten dieser nicht nur leckeren, sondern auch kulturell und biologisch interessanten Frucht nachgegangen. Dazu ist bis zum 11. November die Ausstellung “Apfel im Focus“ mit Arbeiten der Fotografin und Floristmeisterin Priska Trautwein zu sehen. Wer also im Sommer in Luzern ist, sollte dort vorbeischauen.

In den Presseinformationen (PDF) gibt es noch mehr Details.

AdT: Nyack – und wieder in Vermont (04.05.2018)

Historische Abbildung eines grün-rötlichen und eines aufgeschnittenen Apfels; USDA

Der Nyack; ©USDA

Im Moment haben wir hier ja US-Wochen. Das Kalenderbild hat Mary Daisy Arnold 1913 im Sussex County, Delaware, gemalt. Der heutige Apfel des Tages, der Nyack, ist auch wieder ein Apfel mit vielen Namen: Sour Bough, Champlain, Large Golden Pippin, Underdunk, Walworth, Paper Apple, Calkin’s Pippin, Tart Bough, Geneva Pearmain, Haverstraw Pippin, und in Creighton Lee Calhouns „Old Southern Apples“ ist er als ist Summer Pippin verzeichnet. 2. Band der Apples of New York führt ihn dagegen unter dem Haupteintrag Champlin – aber die anderen Namen tauchen auf.
„AdT: Nyack – und wieder in Vermont (04.05.2018)“ weiterlesen

AdT: Red Bellflower – und Mondlicht in Vermont (03.05.2018)

Historische Abbildung eines roten und eines aufgeschnittenen Apfels; USDA
Der Red Bellflower; ©USDA

Den heutigen, von der Form her sehr interessanten Apfel des Tages hat Mary Daisy Arnold 1909 im Wenattchee County, Washington, gemalt. Der Red Bellflower ist im Gegensatz zur gelben Variante schwerer zu finden. Unter Ohio Nonpareil wurde ich dann fündig. Er heißt auch noch Bellflower of the West, Cattell Apple, Myers Monpareil, Rusty Core, Wells oder Western Beauty.
„AdT: Red Bellflower – und Mondlicht in Vermont (03.05.2018)“ weiterlesen

AdT: August Sweet – anderer Name, selber Apfel? (02.05.2018)

Historische Abbildung eines gelblich-rötlichen und eines aufgeschnittenen Apfels; USDA

Der Sweet August, von Mary Daisy Arnold; ©USDA

Der August Sweet ist bekannter als Sweet Bough, den wir hier schon als Apfel des Tages im Kalender hatten und auf den ich deswegen verlinke. Interessant, daß es beim USDA einen eigenen Eintrag für den August Sweet gibt, der von 1937 von Mary Daisy Arnold im Bradford County, Pennsylvania gemalt wurde.
„AdT: August Sweet – anderer Name, selber Apfel? (02.05.2018)“ weiterlesen

AdT: Deutscher Edelborsdorfer – so very very old … (01.05.2018)

Historische Abbildung eines gelblich-rötlichen Apfels am Zweig mit Blättern und eines aufgeschnittenen Apfels; BUND Lemgo

Edelborsdorfer nach Langethal; ©BUND Lemgo

Mit dem Edelborsdorfer kommt wieder ein Apfel des Tages auf das Kalenderblatt, der zu den roten Reinetten zählt und damit geschmackvoll zu sein verspricht. Aus Sachsen stammend, gilt er als die älteste noch existierende Kulturapfelsorte Deutschlands, die besonders in süddeutschen und österreichischen Bauerngärten lange Zeit recht verbreitet war. Nach einem Fehler in den 1980er Jahren wurde sie falsch vermehrt, allerdings sollen vor einigen Jahren noch ursprüngliche Bäume gefunden worden sein. Die Wikipedia bietet zur Herkunft und Geschichte einen spannenden Artikel.
„AdT: Deutscher Edelborsdorfer – so very very old … (01.05.2018)“ weiterlesen