AdT: Die Neuyorker Reinette und der „Big Apple“ (28.01.2018)

Historische Abbildung eines gelblichen und eines grünen Apfels; USDA
Der Newtown Pippin; USDA

Die Neuyorker Reinette, die eigtl. Newtown Pippin heißt, stammt aus Newtown, dem heutigen Elmhurst in Queens, New York. Dort entstand der Apfel des Tages als Zufallassämling und galt zeitweise als einer der besten Äpfel überhaupt. Thomas Jefferson soll aus Frankreich berichtet haben, daß es dort keine Äpfel gäbe, die mit dem Newtown Pippin vergleichbar seien.
„AdT: Die Neuyorker Reinette und der „Big Apple“ (28.01.2018)“ weiterlesen

AdT: Agatapfel Enkhuiser – Auf dem Weg zum Apfel-Sommelier? (24.01.2018)

Illustration eines grünlich-roten Apfels, ©Verlag Hermann Schmidt
Der Enkhuiser Agatapfel,
aus dem Kalender „An Apple a Day“, mit frdl. Genehmigung Verlag Hermann Schmidt

Der heutige Apfel des Tages, der Enkhuiser Agatapfel findet sich in Johann Lexa von Aehrenthals 3-bändigem Werk „Deutsche Kernobstsorten“ (erschienen 1833-1842) schön abgebildet und ausführlicher beschrieben (PDF, S. 7f.). Das Werk ist online erfreulicherweise in der Gartentexte-Sammlung der Deutschen Gartenbaubibliothek e.V. enthalten.
„AdT: Agatapfel Enkhuiser – Auf dem Weg zum Apfel-Sommelier? (24.01.2018)“ weiterlesen

AdT: Wasserziekerks – ohne Worte (23.01.2018)

Farbige Illustration eines roten und eines aufgeschnittenen Apfels; ©USDA
Der Wasserziekerks; USDA

Der heutige Apfel des Tages mit dem interessanten Namen Wasserziekerks muß leider ohne viele Worte auskommen. Weil ich nichts zu ihm gefunden habe, bis auf die Abbildung – die auch die einzige beim USDA ist. Selbst in der Encyclopædia Britannica nichts. Nun ja, es ist ein Nachschlagwerk unterwegs zu mir, vielleicht kann ich noch etwas nachreichen.

Auch über die Künstlerin Bertha Heiges, die den Wasserziekerks 1903 gemalt hat, ist leider nur bekannt, daß von ihr über 600 Werke in der pomologischen Sammlung erhalten sind.

Und sonst:

Das ZDF zeigt am Mittwoch, den 24.01.2018, um 22:45 eine Doku von Norman Laryea und Franziska Wielandt über den „wahren Preis für den perfekten Apfel“! Dabei geht es um Neuzüchtungen und alte Sorten – spannend!

………………..
© U.S. Department of Agriculture Pomological Watercolor Collection. Rare and Special Collections, National Agricultural Library, Beltsville, MD 20705

AdT: Edelroter – ohne Anton nach Tirol (21.01.2018)

Kolorierte Abbildung eines gelb-roten Apfels, darunter der Text
Der Edelrothe; HathiTrust

Der heutige Apfel des Tages stammt aus Lana in Südtirol, wo er auch unter dem Namen Triangel-Apfel firmiert. Schon vor 1860 erwähnt, ist der Edelrote ein Winterapfel, der je nach Quelle von November / Dezember bis ins Frühjahr hinein als Tafelobst seine Genußreife hat. Seine Sonnenseite soll ins Lackrot gehen, die Schale ist wachsartig gelblich.
„AdT: Edelroter – ohne Anton nach Tirol (21.01.2018)“ weiterlesen

AdT: Mann – Eintrag mit Musik (20.01.2018)

Colorierte Abbilung zwei grün-gelblicher Äpfel, @USDA
Der „Mann“, auch als Rabun bekannt; USDA

Beim heutigen Apfel des Tages fällt mir leider nur Herbert Grönemeyers Textzeile „Wann ist Mann ein Mann?“ ein (Obacht, schlimme Mode).

Außer wieder einmal schönen Abbildungen bei der pomologischen Aquarellsammlung der National Agricultural Library Digital Collections habe ich in diesem Internet leider nichts zum „Mann“ gefunden.
„AdT: Mann – Eintrag mit Musik (20.01.2018)“ weiterlesen

AdT: Sondersgleichen von Hubardston (19.01.2018)

Illustrierte Abbildung eines roten Apfels mit Stiel und Blättern
Der Hubbardston Non(e)such, ©Public Domain

1832 wurde der heutige Apfel des Tages zum ersten Mal in Hubbardston, Massachusetts, erwähnt, weshalb er im Orignial Hubbardston Non(e)such heißt. Im 19. Jahrhundert war er recht verbreitet, heute ist der Baum eher von Liebhabern gefragt, wie von der Salt Spring Apple Company berichtet wird (nein, das ist kein Riesenunternehmen).
„AdT: Sondersgleichen von Hubardston (19.01.2018)“ weiterlesen