AdT: Mela Rossa Delle Vergine – und ein Rezept (03.02.2018)

Roter jungfernapfel stoll

Der Rote Jungfernapfel; ©BUND Lemgo

Beim heutigen Apfel des Tages war ich (hüstel, hüstel) froh über meine Fremdsprachenkenntnisse. Da ich den Mela Rossa Delle Vergine nicht auf Anhieb fand, übersetzte ich einfach und fand den Roten Jungfernapfel. Und dann auch gleich weitere Namen dieser zu den Taubenäpfeln zählenden Sorte:

Altenstädter Roter, Chrisofsker, Hähnchen, Jungfernapfel, Pannensky, Roter Böhmer, Roter Böhmischer Jungfernapfel, Rotes Hähnchen.

Er wurde 1798 zum ersten Mal beschrieben, stammt vermutlich aus Böhmen und ist als Tafel- und Wirtschaftsapfel verwendbar. Der Pomologe Rudolf Stoll erklärt in seiner „Oesterreichisch-ungarischen Pomologie“ von 1888 die Bedeutung des „Chrisofsker / Chrysofsker“ (PDF):

Die Bezeichnung Chrisofsker deutet jedenfalls darauf hin, dass die Frucht slavischen Ursprungs ist; krís, das Kreuz, ist jedenfalls das Stammwort, dessen Anwendung bei diesem Apfel dadurch erklärlich ist, dass er die bei den Taubenäpfeln nicht seltene Erscheinung, im Querschnitt statt fünf, vier Kernhauskammern zu zeigen, ebenfalls häufig beobachten lässt.

Zu Stolls Zeit war der Apfel „am Wiener Markt“ eine der beliebtesten Sorten.

Roland Gaber hat den Apfel bei der „Arche Noah“ fotografiert und ausführlich beschrieben (PDF), auch den Geschmack:

fast reinweiß, feinzellig, mittelsaftig, knackig, süßsäuerlich bis süß mit kaum hervortretender Säure, typisch malziger Geschmack, Geruch sehr stark; Druckstellen und angeschlagene Früchte verkorken um die Schadstelle und faulen dadurch nicht.

„Malzig“ klingt spannend. Und den „Trick“ mit dem Verkorken finde ich interessant. Schon clever, diese Natur.

Da der Apfel recht klein ist, wurde er auch als Weihnachtsbaum-Apfel verwendet. Im Oktober geerntet, läßt er sich bis März hin lagern.

Und sonst:

Weil es hier schon länger kein Rezept mehr gab: Wie wäre es mal mit Apfelgolatschen – „little Austrian apple pie“?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.