AdT: Keeper (11.07.2022)

Historische Abbildung eines gelblich-grünen und eines aufgeschnittenen Apfels; USDA
Keeper; © USDA

Der heutige Apfel des Tages ist der Keeper, den Royal Charles Steadman 1928 für die Pomological Watercolor Collection des USDA illustriert hatte. Das Exemplar stammte von der Versuchsstation Rossly im Arlington County, Virginia.

„Keeper“ ist leider kein besonders einfallsreicher Name, wenigestens einen Beinamen wie der Iowa Keeper hätte er bekommen sollen. Daher war es für mich auch schwierig, Informationen zu finden. Immerhin gab es bei der Versuchsstation, wo die Sorte mindestens seit 1922 im Bestand war, ein Protokoll.

Unter günstigen Anbaubedingungen haben die Äpfel eine recht gute Größe. In manchen Jahren werden sie bei sehr großen Ernten aber höchstens mittelgroß. Sie sind rundlich kegelförmig bis leicht länglich kegelförmig; einige Früchte sind, wie auf der Abbildung zu sehen, undeutlich gerippt.

Die Grundfarbe der Schale ist je nach Reife grünlich bis gelblichgrün; auf der Sonnenseite ist häufig ein Kupferrot zu sehen; optisch wurden sie allerdings als „eher unattraktiv“ bewertet. Beim Lagern schrumpelt die Schale nicht.

Es gibt zahlreiche, variable Punkte, die am Stielkelch klein und unauffällig sind, während sie sonst eher bräunlich und erhaben sind.

Das gelbliche, grünstichige Fruchtfleisch ist fest, feinkörnig, recht saftig mit einer milden Säure. Wenn die Äpfel reif sind, soll der Geschmack recht gut bis sehr gut sein.

Leider gibt es keine Hinweise auf die Herkunft der Sorte. Auch habe ich nicht herausgefunden, ob sie heute noch angebaut wird – dafür ist der Name einfach nicht ideal.

Der Künstler

Der 1875 geborene Royal Charles Steadman gehörte wie Ellen Isham Schutt (1873–1955), Mary Daisy Arnold (ca. 1873–1955) und Deborah Griscom Passmore (1840–1911) zu den Illustrator*innen beim USDA und arbeitete dort seit 1915 als „pomological artist“. Er ist mit 892 Dokumenten in der pomologischen Aquarellsammlung verzeichnet.

………………..
© U.S. Department of Agriculture Pomological Watercolor Collection. Rare and Special Collections, National Agricultural Library, Beltsville, MD 20705

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.