AdT: Summer Rose (01.07.2022)

Historische Abbildung eines roten und eines aufgeschnittenen Apfels; USDA

Summer Rose; © USDA

Der heutige Apfel des Tages ist der Summer Rose. Die Abbildung hat Ellen Schutt 1905 für die Pomological Watercolor Collection des USDA angefertigt, der Apfel stammt aus Washington, D.C. Ein Jahr zuvor hatte bereits Amanda Newton einen Summer Rose aus Montgomery, Maryland, abgebildet.

Die Sorte entstand vermutlich im späten 18. Jahrhundert in New Jersey. William Coxe, der wohl sparsam mit seinem Lob war, nannte die Sorte 1817

einen Apfel von einzigartiger Schönheit und Exzellenz, sowohl zum Essen als auch für Kompott.


Die Sorte hat einige Synonyme aufzuweisen: French Reinette, Glass Apple, Harvest Apple, Lippincott, Lippencott’s Early, Lodge’s Early, Symm’s Harvest, Wolman’s Harvest, Woolman’s Early und andere.

Der kleine bis mittelgroße Apfel hat eine runde Form.

Die glatte Schale ist wachsartig, die Grundfarbe gelb. Diese wird allerdings von gebrochenen roten Streifen überzogen, die sich auf der Sonnenseite zu einer roten Fläche entwickeln können.

Das weiße, feinkörnig-zarte Fruchtfleisch ist knackig und saftig, hat eine spritzige Note und ist sehr süß.

Wie das „Summer“ im Namen richtig vermuten läßt, handelt es sich um einen frühen Apfel. Im Hochommer gepflückt, wurde er als Küchenapfel und für die Ciderproduktion verwendet, im Spätsommer war er ein sehr guter Dessertapfel.

Die Sorte wurde trotz des guten Geschmacks und der frühen Ernte wegen der kleinen Früchte durch andere Sorten verdrängt. Zudem ließen sich die Äpfel nicht gut lagern.

Die Künstlerin:

Ellen Isham Schutt (1873–1955) gehörte wie Mary Daisy Arnold, Deborah Griscom Passmore und Royal Charles Steadman zu den Illustrator*innen beim USDA und arbeitete dort von 1904 bis 1914.

………………..
© U.S. Department of Agriculture Pomological Watercolor Collection. Rare and Special Collections, National Agricultural Library, Beltsville, MD 20705

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.