AdT: Close Seedling – nicht close genug (19.07.2018)

Historische Abbildung eines grün-rötlichen und eines aufgeschnittenen Apfels; USDA

Der Professor C.P. Close Seedling; ©USDA

Der heutige Apfel des Tages, der Close Seedling, ist leider auch wieder ein Unbekannter. Wenn auch ein viel gemalter. Es gibt bei der Suche zehn Treffer beim USDA, die sich zum Teil in Form und Farbe sehr unterscheiden. Sie wurden auch in sehr unterschiedlichen Regionen angebaut, die Anbaugebiete reichen von

Riley County, Kansas, über Prince Georges County, Maryland, Bennington County, Vermont, bis eben nach Chico, Butte County, California,

woher die Kalender-Abbildung stammt.

Die Namen variieren auch etwas, es gibt neben dem Close Seedling den No.1, den Closes Seedling No. 15 und den heutigen Kalender-Apfel, der offiziell Professor C.P. Close Seedling heißt. Und vermerkt ist, daß der Apfel um den 4. Juli 1935 herum gepflückt wurde. Es könnte also ein erfreulich früher Sommerapfel sein.

Aber alle Abbildungen sind zwischen 1935 und 1937 erfaßt worden, was ein bißchen so wirkt, als sei das ein neuer Züchtungsversuch gewesen, der sich dann nicht durchgesetzt hat.

Die Künstlerin

Mary Daisy Arnold (ca. 1873–1955) gehörte wie Deborah Griscom Passmore und Royal Charles Steadman zu den wichtigen Illustrator*innen beim US Department of Agriculture. Über ihr Leben weiß man nicht viel, da Unterlagen über sie vor 1921 vernichtet wurden.

………………..
© U.S. Department of Agriculture Pomological Watercolor Collection. Rare and Special Collections, National Agricultural Library, Beltsville, MD 20705

Eine Antwort auf „AdT: Close Seedling – nicht close genug (19.07.2018)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.