AdT: Red Stripe (06.04.2022)

Historische Abbildung eines gelblich-rötlichen und eines aufgeschnittenen Apfels; USDA
Ein Red Stripe; © USDA

Der heutige Apfel des Tages ist der Red Stripe. Das abgebildete Exemplar stammt von der Versuchsanlage Rosslyn im Arlington County, Virginia, die Abbildung hatte Royal Charles Steadman im August 1930 im Auftrag des USDA angefertigt.

Interessanterweise gibt es eine zweite Abbildung des Red Stripe, die Steadman nur drei Tage später anfertigte – diesmal fehlt dem Apfel die trichter- oder herzartige Form. Ich bin mal auf die Protokolle der Versuchssstation gespannt, und es findet sich nur ein Kern in der Kammer.

Oh.

Nanu.

Die haben den nicht in den Unterlagen???

Da bin ich jetzt mal etwas verwirrt. Aber weder unter Red Stripe noch unter Stripe(d Red) findet sich dort etwas. Und auch in den Apples of New York, in Creighton Lee Calhouns „Old Southern Apples“ oder in Tom „Professor Apple“ Burfords Buch „Apples of North America – 192 Exceptional Varieties for Gardeners, Growers, and Cooks“ gibt es keinen Hinweis. Selbst der Varietäten-Spezialist Benjamin Buckman führt ihn nicht in seiner Liste. Bei Pomiferous ist nur der Name hinterlegt.

Sehr, sehr merkwürdig.

Der Künstler

Der 1875 geborene Royal Charles Steadman gehörte wie Ellen Isham Schutt (1873–1955), Mary Daisy Arnold (ca. 1873–1955) und Deborah Griscom Passmore (1840–1911) zu den Illustrator*innen beim USDA und arbeitete dort seit 1915 als „pomological artist“. Er ist mit 892 Dokumenten in der pomologischen Aquarellsammlung verzeichnet.

Und sonst:

Ich wiederhole mich, aber: Bei dem heutigen Apfel bin ich verwirrt. Sollte jemand die Sorte geklaut haben? Dazu fällt mir nur noch Jan Fedder & Ina Müller mit dem Hamburger Klassiker An de Eck steiht’n Jung mit’n Tüddelband der Gebrüder Wolf ein: „Klaun, klaun, Äppel wolln wir klaun …“

………………..
© U.S. Department of Agriculture Pomological Watercolor Collection. Rare and Special Collections, National Agricultural Library, Beltsville, MD 20705

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.