AdT: Switzer? Keineswegs! (01.08.2018)

Historische Abbildung eines gelblich-rötlichen und eines aufgeschnittenen Apfels; USDA

Der Switzer; ©USDA

Der Apfel des Tages soll den Schweizer Nationalfeiertag feiern. Dummerweise ist der Switzer aber kein Schweizer, sondern einer von den Russen, die um 1870 in die USA gebracht wurden, um den Anbau zu testen. Mit dem Liveland Raspberry gab es hier ja schon einen.

Gefunden habe ich zum Apfel nur etwas im 2. Band der Apples of New York, wo als Synonym der Suislepper angeben wird, was eine estnische Sorte war.

Der Kalender-Apfel wurde 1917 in Rosslyn im Arlington County, Virginia, von Mary Arnold gezeichnet. Interessanterweise wird neben ihrer Zeichnung bei der Suchen nach Switzer auch noch der oben erwähnte Liveland Raspberry angezeigt – der in manchen Abbildungen eine gewisse Ähnlichkeit hat. Wie die zusammengehören, ist mir allerdings nicht klar.

Gut gewachsen, kann der Switzer eine sehr schöne Frucht von mittlerer Größe werden. Die fast weiße Schale kann gelblich werden und hat gewaschene, leuchtend rosa Streifen, die oft zu einem Karminrot werden. Weißlich-dunkle Punkte können vorkommen.

Das weiße, feste Fruchtfleisch ist fein und saftig und hat einen fein-säuerlichen Geschmack. Er eigent sich sowohl als Dessert- wie auch als Küchenapfel. Saison ist Ende August bis Oktober, der Baum trägt allerdings nur alle zwei Jahre. Im Vergleich zu den Standardsorten der Saison hat er sich allerdings nicht durchsetzen können.

Zum Schweizer Feiertag hätte es gern auch ein Apfel aus Jakob Gustav Pfau-Schellenbergs (1815-1881) schönem Band „100 alte Apfel- und Birnensorten“ sein dürfen, Abbildungen gibt es beim BUND Lemgo.

Die Künstlerin

Mary Daisy Arnold (ca. 1873–1955) gehörte wie Deborah Griscom Passmore und Royal Charles Steadman zu den wichtigen Illustrator*innen beim US Department of Agriculture. Über ihr Leben weiß man nicht viel, da Unterlagen über sie vor 1921 vernichtet wurden.

Und sonst:

Zum Feiertag verlinke ich mal auf die Ansprache des Schweizer Bundespräsidenten Alain Berset für die Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer.

Und ein historischer Fun Fact: „Wäre die Schweiz flach wie ein Pfannkuchen, wäre sie größer als Preußen.“ (Johann Wolfgang von Goethe, Tag- und Jahreshefte, 1803)

………………..
© U.S. Department of Agriculture Pomological Watercolor Collection. Rare and Special Collections, National Agricultural Library, Beltsville, MD 20705

Eine Antwort auf „AdT: Switzer? Keineswegs! (01.08.2018)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.